Rhythmus und Distanzen

Fast alle der 14 angemeldeten Reitschülerinnen hatten schon Teil 1 der Kursreihe besucht - am Sonntag ging es mit "Start ins Spring- und Vielseitigkeitsreiten (2)" und Karen Krause weiter mit dem zweiten Teil der insgesamt dreiteiligen Serie. Mit allen verfügbaren Stangen baute Karen einen Parcours mit stolzen zehn Hindernissen in der Reithalle auf - es ging um das Reiten von Wegen, Rhythmus-Galoppieren und erste Folgen.

Auch wenn unser Schwerpunkt im Dressurreiten liegt, wird im Reitunterricht gern auch mal mit Stangen oder kleinen Hindernissen gearbeitet. Wirklich umfangreiche Erfahrungen im Springreiten haben aber die wenigsten unserer Reitschüler - und auch unserer Schulpferde. Deswegen kam das Angebot von Tierheilpraktikerin Karen Krause, einer erfahrenen Spring- und Vielseitigkeitsreiterin, in einem mehrteiligen Kurs an die rasante Disziplin heranzuführen, auch so gut an: Stolze 14 Teilnehmerinnen hatten sich für den zweiten Kursteil angemeldet, die aufgeteilt in vier Gruppen alle mit Schulpferden am Training teilnahmen.

 

Nachdem es in Teil 1 um den leichten Sitz, Trabstangen und erste kleine Kreuze gegangen war, baute Karen diesmal einen noch umfangreicheren Parcours in der Halle auf. Während des Warmreitens gab es für jede Kleingruppe eine Theorie-Einheit rund um die Länge der Galoppsprünge eines Pferdes und den Unterschied zwischen Kombinationen und Distanzen im Springparcours. Natürlich wurden auch Inhalte aus dem vorangegangenen Kursteil wiederholt - so sollten die Reiter zum Beispiel ziemlich schnell in den leichten Sitz wechseln.

 

Damit sich alle - auch diejenigen, die vorher noch nie einen Parcours geritten waren - die richtige Reihenfolge der Hindernisse merken konnten, wurde alles zuerst einmal im Schritt abgeritten. Dabei gab es von Karen Tipps zur richtigen Linie, wo also jeweils die beste Position für eine Wendung ist. Auch im Trab ging es über die noch am Boden liegenden Stangen und, um ein Gefühl für die Abstände und den richtigen Rhythmus zu bekommen, auch im Galopp, bevor aus den Stangen dann kleine Kreuze und Steilsprünge wurden und sich alle am Reiten des vollständigen Parcours versuchen konnten. Auch diesmal waren die Hindernisse dabei teilweise mit Tüchern "geschmückt", damit die Hindernisse für die Pferde massiver wirkten.

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen war es für die Pferde und die Reiterinnen sehr anstrengend, sich zu konzentrieren und, trotz umfangreicher Pausen, genug Kraft aufzubringen - schnell wurde deutlich, dass Springen doch ein wenig anstrengender ist als das Dressurreiten und dass es absolut nicht ausreicht, ohne nachzudenken durch einen Parcours zu galoppieren. Für die Schulpferde gab es am Ende ihrer Stunde dann nicht nur viel Lob, sondern auch noch eine erfrischende Dusche - wir bedanken uns auch diesmal wieder bei Anoki, Cesar, Emil, Jolie, Marvin, Oliver, Riko, Rueda und Vin fürs motivierte Mitmachen und dafür, dass sie die Reitschüler sicher durch den Parcours getragen und vielleicht manchmal sogar schon selbstständig den einen oder anderen Sprung gerettet haben! Danke auch an unsere Vereinsmitglieder Ardita, Angelina, Anna-Lena, Dana, Finnja, Hannah, Jana, Josephine, Melanie, Milena, Siggi, Sophia und Zoe für euer Interesse und fürs Mitmachen.

 

Auch diesmal möchten wir uns ganz besonders bei Karen für den wieder einmal sehr lehrreichen Kurs bedanken. Wir freuen uns, dass es schon in zwei Wochen, am 2. August, weitergeht mit dem Schwerpunkt "Reihen, Parcours, Geländehindernisse"! Noch einmal nur zwei Wochen später ist Karen für die "Dressurarbeit mit Leichtigkeit" (nächster Termin: 16. August 2020) wieder bei uns. In individuellen und intensiven Einzelstunden könnt ihr dort jede Menge von ihr lernen. 

 

Wir werden die Kursreihe bei unserer künftigen Kursplanung auf jeden Fall berücksichtigen - ihr könnt euch also darauf freuen, dass wir sie wieder ins Programm aufnehmen möchten, sobald wir einen passenden Termin finden. Auch darüber hinaus warten jede Menge abwechslungsreiche und spannende Themen auf euch. Am besten werft ihr mal einen Blick in unser Kursprogramm! Am 30. August könnt ihr zum Beispiel beim Schnupperkurs "Working Equitation" mit Avital Timur in die Trend-Disziplin hineinschnuppern, die Basis für das heutige Westernreiten ist. Nicht zu vergessen natürlich der Einzelunterricht im Kurs "Dressurarbeit mit Leichtigkeit" mit Karen Krause, von dem ihr schon weiter oben gelesen habt.

 

Alle Termine könnt ihr in unserem Kursprogramm nachlesen. Dort findet ihr auch die Möglichkeit, euch für diese und weitere Lehrgänge noch schnell einen der begrenzten Plätze zu sichern. Eine Übersicht der für dieses Jahr aktuell geplanten Lehrgangs- und Veranstaltungstermine findet ihr in diesem Artikel als PDF-Download.

Fotos: Start ins Spring- und Vielseitigkeitsreiten (2)

Viele weitere Fotos vom Kurs gibt es auf unserer Facebook-Seite.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0